Make your own free website on Tripod.com

saitn_kl.gifSAI_NO1.GIF30. Juli 1996

Edlitz, nur du allein

von Magdalena Singer (12 Jahre, Violine)

Am 21. Juli ging es los, die Trauer klein, die Freude groß.
Die Eltern weinten und wir lachten und es begann uns, Spaß zu machen.
Angekommen, Kofferschleppen, rauf die vielen, vielen Treppen.
Was war dann? Punkt zwölf Uhr im Grünen Baum und auch da gabís viel zu schaun.
In der Aula erklärte Flo uns Flegeln diese vielen, wichtgen Regeln.
Ei, dann gab es viel zu tun und man konnt fast gar nicht ruhín.
Um sieben Uhr war Aufstehen angesagt.
Aufstehn, aufstehn, Kinder, es beginnt ein schöner, neuer Tag.
Der Frühsport? Bitte, fragtís mií ned - Ich will nix Böses sagen.
Also laßtís doch, bittesehr, die vielen Fragen.
Was? Über die Dozenten wollts was wissen?
Wir beginnen mit dem Vácha diesem argen Wichtigmacher!
Beim Singen hat erís mit dem Blues, denn wir mußten singen laut: Good News!!
Des weitern hat er uns erklärt, was beim Klogang wichtig sei.
Er sagt, daß er wüßte, daß da eine Taste sei, die man nachher drücken müßte.
Beim Konzert da mußt man lachen, ließ es Flo doch ganz schön krachen.
Die Ulli, sie sang: Roter Mohn und bekam auch ihren Lohn.
Der war nämlich ein großer Applaus, auch Pfiffe schallten aus der Menge raus.
Dann warís ernst, denn ab jetzt wurde geübt, und wir waren alle sehr betrübt.
Orchesterproben, dies und das, doch kurz gesagt, es war ein Spaß!!

GO_BACK.GIF